Suche innerhalb des Blogs

Meine Weblogs

Blog powered by Typepad
Mein Foto

Bitte Spende statt Honorar

  • Über mich und mein Weblog
    Wenn Du der Wertschätzung meiner Tätigkeit und Artikel Ausdruck geben möchtest oder Sie das tun mögen, dann ist das über das unter "Lebenslauf" angegebene Konto möglich ... Gerne auch geldlos, dann bitte über E-Post Verbindung aufnehmen. Herzlichen Dank!

Paperblog

Nachbarblogs

März 2022

So. Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa.
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Bloggerszene

« Kultur trotz(t) Corona (9) - Ricklinger Balkonkonzerte, Los Stammis in Hannover | Start | Corona Benefiz-Buch: Tage wie diese. Alexander Broicher (Hrsg.) - eine Ankündigung »

Kommentare

Ursula Pickener

Sehr geehrter Herr Dr. Mücke,
vor ein paar Tage hat mir der Verleger meines Kriminalromans "Utopia war gestern" Ihre Besprechung aus der Zeitschrift für Anthroposophie "Die Drei" (vom Nov. 2020) zugesendet. Nun möchte ich mich für Ihre beiden Rezensionen sehr herzlich bedanken!
Ihre Ausführungen darüber, wie eng Täter*in und Opfer miteinander verbunden sind (übrigens auch diejenigen, die wegschauen) geben die Brisanz dieser Beziehung klar wieder, ohne jedoch dem Opfer eine (Teil-)Schuld zu geben.
"Mobbing an Schulen ist kein isoliertes Problem" folgern Sie abschließend - damit treffen Sie genau meine Motivation einen Kriminalroman darüber zu schreiben und dadurch auf das Thema aufmerksam zu machen.
Mit Dank und besten Grüßen
Ursula Pickener

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.